Was ist der beste Weg, um Ihr kleines Raum zu organisieren? Wenn der Raum knapp wird, wird diese Frage noch schwieriger zu beantworten.

Für viele Einwohner von Studiowohnungen und kleinen Häusern stellt sich nicht nur die Frage, wie man das Layout der Wohnzimmermöbel zum Laufen bringt, sondern auch, wie man alles so gestaltet, dass es zehn Zwecken dient und dennoch Raum zum Atmen lässt. Ein Wohnzimmer ist oft der Mittelpunkt eines Hauses, aber wenn es eng ist, kann sich die Wahl und Anordnung von Möbeln wie ein unmögliches mathematisches Problem anfühlen. Die gute Nachricht ist, dass es möglich ist, ein kleines Wohnzimmer zu haben, das alles kann und sich trotzdem geräumig fühlt. Glücklicherweise gibte es viele Webseiten, dass Möbel für kleine Räume bieten. Made bietet Ihnen viele interessante und praktische Ideen und die besten Lösungen.

Hier sind einige Tipps, die Sie beachten sollten:

  • Helle Farben verstärken das Raumgefühl, während dunklere Farbtöne dazu neigen, sich zu schließen; erhellen Sie Ihre Wände und Möbel.
  • Verwenden Sie platzsparende Möbel
  • Erweitern Sie den Raum optisch durch den Einsatz von Spiegeln

Ein Schlüssel zur Maximierung des Potenzials eines kleinen Wohnzimmers ist die sorgfältige Auswahl der Einrichtung, die zum Raum passt und mehreren Zwecken dienen kann. Ein weiterer wichtiger Teil des Prozesses ist es, kreativ mit Ihrem Layout umzugehen und Wege zu finden, Ihre Möbel so zu arrangieren, dass sie jeden Quadratmeter nutzen, auch die unangenehmen Ecken. Von dort aus können Sie Dekor, wie Kunst und Spiegel, wählen, das Persönlichkeit verleiht, ohne Platz einzunehmen.

 

Wählen Sie Möbel, die Ihre Sicht von einem Bereich zum anderen nicht blockieren. Probieren Sie offene Bücherregale, Tische aus Glas oder Acryl und Stühle mit schlanken Profilen, die Ihren Raum mit Komfort und Nutzen füllen, ohne ihn überfüllt erscheinen zu lassen.

Bei der Wahl eines Sofas zum Beispiel, wird eines mit fetten gerollten Armen und einem multikissen Rücken zu aufgebläht erscheinen. Nehmen Sie stattdessen einen mit dünnen Armen und einem engen, gepolsterten Rücken. Anderswo suchen Sie nach schlanken Beinen auf Esstischen und bleiben Sie bei Betten mit einfachen Kopfteilen.
Wenn immer möglich, legen Sie Möbel um den Umfang des Raumes, um zu vermeiden, dass wertvolle Bodenfläche beansprucht wird. Befestigen Sie Bücherregale an der Wand, bauen Sie eine Bank unter dem Fenster und montieren Sie den Fernseher. Einige Stücke schweben sogar über dem Boden, was einen offenen Raum schafft, der einen Raum optisch erweitert.

Nur weil ein Möbelstück als Esszimmerstück betrachtet wird, bedeutet das nicht, dass es in anderen Räumen Ihres Hauses nicht funktionieren und gut aussehen kann. Wenn Sie beispielsweise ein Sideboard im Esszimmer im Wohnzimmer verwenden, erhalten Sie neben Schrankablagen auch Flächen für die Präsentation von Büchern und Sammlerstücken. Eine Gartenbank kann zusätzliche Sitzgelegenheiten am Esstisch sein, und ein Kosmetiktisch ist ein kompakter Laptop-Tisch.
Typischerweise fehlen kleine Häuser an Orten, an denen man Dinge verstauen kann. Deshalb ist es so wertvoll, Möbel mit integriertem Stauraum zu finden. Achten Sie auf Tische mit Schubladen oder Regalen und Ottomanen mit versteckten Fächern.