Vielleicht stecken Sie auch in der Situation, dass Sie ein Haus verkaufen oder kaufen möchten. Nun haben Sie eventuell sogar schon davon gehört, dass ein privater Hausverkauf günstiger ist und sich einige Vorteile daraus ergeben, wenn Sie die Sache ohne einen Immobilienmakler gestalten. Grundsätzlich sind Sie natürlich nicht dazu gezwungen, einen Immobilienmakler zu beanspruchen, wenn es um den Kauf und Verkauf von Immobilien geht. Wie Sie das Ganze effizient abwickeln, bleibt Ihnen überlassen.

Wichtige Hintergründe

Wenn Sie Ihr Haus privat verkaufen, ist das relativ zeitintensiv. Können Sie so viel Zeit und Nerven dafür aufbringen? Meist sind einige Fachkenntnisse erforderlich, welche Sie vielleicht gar nicht mitbringen. Wenn Sie aber selbst ein Mann vom Fach sind, können Sie natürlich auch selbst den Hausverkauf abwickeln. Dann stellt sich aber noch die Frage danach, wie geschickt Sie bei den Verhandlungen sind.

Klären Sie ab, wie kompetent und sachlich Sie das Verkaufsgespräch angehen können. Auch dafür sollten Sie einige Fähigkeiten mitbringen. Ein Immobilienmakler ist für solche Verkaufsgespräche bestens geschult. Vergessen Sie nicht, dass der Hausverkauf oft auch eine sehr emotionale Sache ist. Können Sie diese persönlichen Emotionen bei einem Verkaufsgespräch wirklich gebrauchen? Wenn nicht, dann scheint ein Immobilienmakler die perfekte Wahl für Sie zu sein. Damit lässt sich dann auch ein besserer Verkaufspreis erzielen. City Immobilienmakler GmbH in Hannover hilft Ihnen dabei.

Ein Vergleich Ihrer Möglichkeiten

Wie bereits erwähnt, ist es Ihre Entscheidung, ob Sie das Haus mit einem Immobilienmakler kaufen oder verkaufen wollen oder selbst den privaten Weg einschlagen. Wenn Sie im Immobilienbereich keine gewissen Kenntnisse vorweisen, wird diese Sache für Sie schwierig. Der Immobilienmarkt bietet nämlich einige Schwierigkeiten und Tücken, welch auf Privatleute lauern. Deshalb scheint clever zu sein, die Sache genauer zu hinterfragen um Ihre Situation zu verbessern.

Die Maklerprovision

Wenn Sie ein Angebot komplett ohne Maklerprovision wahrnehmen möchten, spielt es natürlich für den Preis eine wichtige Rolle. Die Maklerprovision ist allerdings immer vorgegeben. Ohne eine Maklerprovision kann der Verkauf des Hauses oder der Wohnung günstiger sein. Das wiederum macht das Angebot für potentielle Käufer interessanter. Sie handeln ganz im Sinne des Hausverkaufs, wenn Sie eigenverantwortlich auftreten. Sie müssen sich deshalb nicht auf einen Immobilienmakler verlassen, wenn Sie das Haus privat verkaufen möchten.

Das wiederum generiert mehr potentielle Anfragen. Berechnen Sie die Maklerkosten allerdings im Vorhinein, um den Überblick zu behalten. Eventuell verwenden Sie den Betrag, der normalerweise als Maklerprovision gedacht wäre als Spielraum für Verhandlungen. Sie können diesen auch komplett entfallen lassen.

Weshalb doch mit Makler verkaufen?

Achten Sie auch auf die Vorteile, welche Sie durch den Verkauf mit einem Makler genießen können. Dadurch ersparen Sie sich als Hausverkäufer nämlich sehr viel Mühe und auch Zeit. Sämtliche Aktivitäten für den Verkauf und für die Vermarktung werden vom Immobilienmakler übernommen. Die Beratung erfolgt professionell und seriös direkt von einem Experten, wenn Kaufinteressenten auftreten. Umso vielfältiger genießen Sie auch die Möglichkeiten von einem Immobilienmakler, wenn sich ein schneller Verkaufserfolg ergeben sollte.Treffen Sie früh genug Ihre Entscheidung, ob Sie ein Haus mit oder ohne Immobilienmakler verkaufen oder kaufen möchten.