Damit es in der Wohnung oder im eigenen Haus gemütlich ist, sollte viel Wert auf das Mobiliar gelegt werden. Natürlich gilt, auch Wohnungsträume & schönes Ambiente kann man durch Möbel im Ratenkauf realisieren. Auch eine gelegentliche Umgestaltung ist sicherlich kein Fehler., sondern vielmehr ein gewaltiger Vorteil für Sie und Ihre Familie oder für Ihre Single-Wohnung. Das wirkt immer wieder frisch und Sie selbst wie auch Ihre Gäste profitieren davon. Dabei gilt es auch stets die aktuellen Wohntrends zu verfolgen und zumindest im möglichen Rahmen zu beherzigen. Auch für 2021 wurden bereits wieder die neusten Wohntrends bekannt gegeben.

Im kommenden Jahr gilt: je farbiger, desto besser, je bunter, desto wirkungsvoller sieht Ihre Wohnung aus. Das gilt nicht nur für Wände und Deko-Gegenstände, auch für Möbel und Gestaltungselemente hat diese Regel ihre Berechtigung. Vor allem krachende, schreiende und knallige Farben sollten Sie nicht abschrecken, sondern ansprechen. Trauen Sie sich und nutzen Sie die Farben Purpur, Rot, Königsblau oder Gold. Eine genaue Regelung, welche Farben nicht verwendet werden sollten oder welche Töne nicht ins Wohnzimmer sollten, gibt es nicht. Es gibt nur ein einziges Gesetz: kein langweiliges und eintöniges Gestalten des Hauses und keine Farbe, die nicht zusammen passen. Ansonsten ist bunt angesagt, graue oder blasse Töne müssen draußen bleiben.

Möbel auf Raten kaufen

Ein Hingucker sollte die Wand im Jahr 2021 allemal sein – und das natürlich im positiven Sinne. Das gilt aber nicht nur für die Wand, sondern auch für den Fußboden oder Teppich, für Stühle, Couch, Hocker, Tische, Vorhänge und viele andere Accessoires und Gegenstände, welche in der Wohnung zu finden sind. Um zu den Trend-Materialien zu kommen: auch hier gilt Exotisches und Auffälliges als absoluter Trend. Nutzen Sie Bambus-Möbel und Bambus-Zubehör, um die Wohnung zwar exklusiv zu gestalten, doch trotzdem eine gewisse Naturverbundenheit zu erreichen. Bambus-Stühle und Hocker sind 2021 besonders im Trend und können mit entsprechenden Sitzauflagen aus Fellen und exotischen Stoffen noch weiter aufgewertet werden. Auch können Sie die Felle gut mit fransigen und ausgefallenen Teppichböden in dunklen Farben kombinieren.

Wer seine Wände nicht streichen oder bemalen möchte, kann hier außerdem anderweitig aktiv werden. Die Tapeten sind nämlich zurück. Auch wenn diese längst in Vergessenheit geratene Art der Wandgestaltung sehr aufwändig ist, lohnt sich die Arbeit. Mit attraktiven Retromustern aus den 70er Jahren können Sie in den eigenen vier Wänden ein Gefühl des Retro-Kults auslösen und statt langweiligen, weißen Wänden etwas ihre Kreativität spielen lassen. Entsprechende Tapeten sind in exklusiven Wohn- und Einrichtungshäusern zu erhalten, auffällige Wandfarbe hingegen bekommen Sie im Baumarkt, wo man Sie allerdings zu den aktuellen Trends deutlich weniger mutig und kompetent zugleich beraten wird, hier sind die typischen Wohn- und Einrichtungsläden etwas fitter.

Ein neues Wohndesign, ein neues Lebensgefühl

Um attraktive Möbel im Bambusstil zu bekommen, sollten Sie ebenfalls in Einrichtungshäusern die Augen offen halten, oft sind derartige Möbel aber auch auf dem Floh- und Trödelmarkt leicht und billig zu bekommen. Hier haben Sie zudem den Vorteil, dass Sie kein Einheitsprodukt kaufen, das jeder käuflich erwerben kann, sondern häufig Einzelstücke, die in der Form nicht mehr zu haben sind oder gar aus anderen Ländern kommen und somit noch eine größere Besonderheit darstellen. Die erwähnten Felle sollte am besten – den Tieren zu Liebe – künstlich sein und mit einem speziellen Güte-Siegel auch dafür garantieren.

Außerdem haben künstliche Felle meistens noch einen weiteren Vorteil: sie sind knallbunt und auffällig gestaltet, können also für zusätzliche Aufwertung in der Wohnung sorgen. Wie Sie sehen sind die Wohntrends und Gestaltungselemente 2021 äußerst vielseitig und frech. Somit kommt weder Langeweile in der eigenen Wohnung auf, noch neigt man zu Depressionen. Es bleibt alles frisch und jugendlich und man fühlt sich dennoch wohl, egal ob mit 19 oder mit 99 Jahren – da wird Wohnen zum echten Erlebnis!