Ein klassischer Trenchcoat bietet viele Vorteile, denn dieser ist quasi das ultimative Kleidungsstück für die Übergangszeiten im Herbst oder im Frühling. Mit einem Trenchcoat kleiden Sie sich immer perfekt und können alles dazu kombinieren.

Es spielt also keine Rolle, ob Sie eine Baseballmütze, hohe Absätze oder Turnschuhe tragen – mit einem Trenchcoat sind Sie immer bestens gekleidet. Sie haben also unzählige Möglichkeiten, um die Vorteile eines Trenchcoats zu nutzen, wenn Sie sich für einen speziellen Anlass oder Ihrer Stimmung entsprechend kleiden und stylen wollen.

Haben Sie gewusst, welche Geschichte der Trenchcoat aufweisen kann? Hollywood macht es vor, gerne können Sie sich selbst überzeugen und sich ein paar Klassikerfilme ansehen, die ohne Trenchcoat niemals funktionieren würden.

Wie sieht die Sache jetzt mit einer bei der Bikerjacke aus?

Mit einer Bikerjacke stehen Sie ganz klar für den Zauber des Rock ‚n‘ Roll, auch ein bisschen Bösewicht spielt mit. Eine Bikerjacke wird immer wieder von vielen Prominenten neu erfunden und steht daher absolut im Trend. Grundsätzlich können Sie immer davon ausgehen, dass eine Bikerjacke aus Leder besteht. Die Reißverschlüsse sind besonders auffällig, dasselbe spricht auch für die Nieten. Wenn es Ihrem Stil entspricht, können Sie also auch mit einer Bikerjacke niemals etwas falsch machen.

Woran denken Sie, wenn Sie sich einen Trenchcoat vorstellen? Eventuell fallen Ihnen Filmhelden ein, beziehungsweise Bösewichte. Der Trenchcoat ist quasi eine besonders geschichtsträchtige Jacke mit vielen Assoziationen.

Um eine besonders heiße Wahl handelt es sich allerdings, wenn Sie Bikerjacke tragen. Sie wirken damit einerseits elegant, andererseits sehr kraftvoll und schick. Im Vergleich dazu ist ein Trenchcoat mit Schulterpolstern hingegen der absolute Klassiker. Mit einem vergrößerten Kragen und einer Kapuze sehen Trenchcoats immer umwerfend aus.

Sie selbst haben die Wahl, wie Sie Ihren Kragen beim Trenchcoat tragen, denn diesen können Sie hoch oder runter klappen. Ein Trenchcoat eignet sich ganz besonders, wenn Sie einen schlanken und kürzen Körper haben. Mit einer Bikerjacke können Sie nicht ganz so frei wählen. Dieser Kleidungsstil passt nicht jedem.

Denken Sie auch daran, dass Sie eine Bikerjacke meist bei kühleren Temperaturen tragen können, während sich in Trenchcoat öfter einsetzen lässt. Den Trenchcoat erhalten Sie in unterschiedlichsten Stoffen, außerdem eignet sich den Trenchcoat für Herren, sowie auch für Frauen. Ihre Taillie hier können Sie als Frau besonders durch den Gürtel betonen. Männer tragen den Trenchcoat idealerweise über dem Anzug, um eine perfekte Silhouette zu erzeugen. Zweifellos ist ein Trenchcoat Saison unabhängig und niemals fehl am Platz.

Furchtlosigkeit mit einer Bikerjacke

Wollen Sie tatsächlich furchtlos und hart auftreten? Dann dürfen Sie hingegen die Bikerjacke wählen, denn diese ist quasi nichts für zarte Gemüter. Eine Bikerjacke aus Leder ist ein Statement. Damit fühlen Sie sich nicht nur frech und sexy als Frau, sondern auch richtig erwachsen als Mann. Die meisten Menschen assoziieren eine Bikerjacke mit den typischen achtziger Jahren und mit Motorrädern.

Deshalb steht das furchtlose Kleidungsstück für eine starke Persönlichkeit. Trotzdem glänzt eine Bikerjacke mit einer enormen Vielseitigkeit in punkto Kombinationsoptionen. Wollen Sie ein Bad Boy oder ein Bad Boy sein? Dann ist eine Bikerjacke die richtige Wahl für Sie.